+ Resume Liga-Saison 2017

Mit 12 Mannschaften in den unterschiedlichen Altersklassen ist der Golfclub Owingen-Überlingen in die Saison 2017 gestartet. Sportliche Ziele wurden gesteckt und auch zu fast 100% erreicht.

Besonders erfreulich und durchaus überraschend war der Aufstieg der Herren AK 30. Als absolute Außenseiter starteten sie am 23.09. in Freundestadt in ihr Aufstiegsspiel. Zumindest verbreiteten sie diese Meinung, vielleicht um den Druck so gering wie möglich zu halten. Doch die Sensation wurde geschafft, auch dank der Unterstützung von Marc Amort als Coach und natürlich den folgenden, im wahrsten Sinne des Wortes erstklassigen, Scores von Dirk Tylla (76), Helmut Reichle (78), Jörg Krane (80), Thorsten Kück (83), Jan Loose (85) und Michael Lükewille (90).

Auch die Jugend blickt auf eine grandiose Saison zurück. Als Ligasieger reiste unsere Brutto-Mannschaft zum JMP Finale zum Golfclub Hechingen. Bei Regen, Sturm und eisigen Temperaturen kämpfte sie sich auf einen sensationellen 2. Platz hinter dem GC Solitude und ließen so renommierte Clubs wie, Scheibenhard, Tuniberg, Liebenstein und Hetzenhof hinter sich.

Erwähnenswert ist auch, dass beide DGL Mannschaften in der kommenden Saison in der Oberliga spielen werden. Der Aufstieg der DGL Herrenmannschaft ist natürlich sehr erfreulich, war aber absolut erwartet, wie auch der Klassenerhalt unserer grandiosen DGL Damenmannschaft.

 

 

 

 

    

 

+ 07 + 08/09/2017

Doppel-Aufstieg der Damen und Herren bei der BWMM

Am 07. Und 08. Oktober fanden die Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften statt. Die Damen reisten zum Golfclub Muldau, die Herren zum Golfclub Haghof.

Unsere Damen um Captain Nicole Fahr gewannen souverän und schafften somit den Aufstieg in die 3. Liga. Souverän heißt, mit dem Tagessieg am ersten Spieltag beim Zählspiel und einem 5:1 im Matchplay am Sonntag.

 

 

 

Die Herren machten es spannend, hier der Spielbericht:

AUFSTIEG in die 5.Liga !

Am 07. und 08.Oktober fanden auf der Anlage des Golfclubs Haghof die Mannschaftsmeisterschaften der 6. Liga statt. Acht Mannschaften spielten am ersten Tag mit jeweils 10 Spielern im Zählspielmodus drei klassische Vierer sowie vier Einzel. Für uns galt es, nach dem ersten Spieltag mindestens unter die vier bestplatzierten Mannschaften zu kommen, um am zweiten Spieltag dann im Lochspielmodus um den Aufstieg spielen zu können.

Aufgrund der sehr starken Regenfälle war der Platz in einem schlechten Zustand. Die Bälle hatten keinen „Roll“, die Grüns waren sehr ungleichmäßig und der starke Wind machte es zusätzlich schwer, einen guten Score zu spielen.

 

Nach den drei gespielten Vierern (Dirk Tylla mit Laurent Wagner +14; Paul Roßmanith mit Nicholas Traupe +23; Jörg Krane mit Thorsten Kück +19) und den vier Einzel (Nikolai Pieper +4, Karl Knirsch +25, Michael Lükewille +10, Lukas Borkowski +12) waren wir mit unseren Ergebnissen zwar nicht zufrieden, hatten uns allerdings trotzdem als drittplatzierte Mannschaft für die Aufstiegsrunde am Sonntag qualifiziert.

Unser direkter Gegner am Sonntag war dann die zweitplatzierte Mannschaft des Golfclubs Hohenstaufen. Im Lochspielmodus wurden zuerst die vier Einzel und dann die drei Vierer ausgespielt. Nikolai gewann sein Match souverän und Lukas, der von unserem Captain Max Obernhuber als Caddy unterstützt wurde, ließ seinem Gegner keine Chance.

 

Michael unterlag seinem Gegner und Thorsten konnte ein Remis erkämpfen – so stand es sehr vielversprechend 2,5:1,5 für uns.

Die klassischen Vierer hatten wir umgestellt. Jeweils ein „Oldie“ und ein junger Spieler bildeten ein Team und das sollte sich auszahlen. Alle drei Vierer (Jörg mit Paul, Dirk mit Nicholas, Laurent mit Karl) konnten ihr Matches gewinnen, so dass wir final mit 5,5:1,5 den Aufstieg in die 5.Liga sichern konnten.

 

Die tolle Arbeit unseres Mannschaftsführers Nikolai und unser großartiger Team Spirit waren sicherlich ausschlaggebend, dass wir nach dem diesjährigen Aufstieg in die Oberliga nun auch diesen Erfolg erreicht haben. Wir freuen uns deshalb schon auf die nächste Saison und sind hochmotiviert, uns den neuen Herausforderungen zu stellen.

 

 

 

 

+ 23/09/2017

19. Preis des Präsidenten

Besser geht's nicht - am Samstag den 23.09. hat einfach alles gepasst. Angefangen beim traumhaftem Wetter über einen für diese Jahreszeit sehr guten Platzzustand, 93 gut gelaunte Teilnehmerinnen und Teilnehmer, köstliche Verpflegung nach 9 Loch und auch am Abend, gekrönt von der Nachricht "die AK 30 Herren Mannschaft ist aufgestiegen". Da konnte so richtig gefeiert werden.

Nach dem Sektempfang mit Austern und hors d’oeuvren auf der Terrasse lud Jean Claude Parent zum Französischen Abend mit Siegerehrung in die Tenne ein.

Christian Klemm tischte wie ein echter Franzose auf und danach wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

 

 

    

    

 

+ 02 + 03/09/2017

Clubmeiseterschaft 2017

Leider war uns dieses Jahr der Wettergott nicht so gut gesonnen. Der eigentlich über 54 Loch angesetzte sportliche Saison-Höhepunkt wurde um die 18 Loch am Freitag gekürzt und somit nur am Samstag und Sonntag über 36 ausgetragen, was vor allem unsere ambitionierten Golfer etwas bedauerten.

Der Platz hat es uns sicher gedankt und am Samstag war er wieder einigermaßen trocken und gut spielbar, was man an exzellenten Ergebnissen sehen konnte.

Zum 5. Mal in Folge holte sich Hannah Roßmanith den Titel und das in diesem Jahr mit nur 151 Schlägen (75 + 76). Das "in Folge" müssen wir bei Nikolai Liptow-Pieper zwar weglassen aber dafür war es bereits sein 6. Clubmeister-Titel im Golfclub Owingen. Schon nach dem ersten Tag, an dem er eine herausragende 68 spielte, war er eigentlich nicht mehr einzuholen und beendete das Turnier mit 145 Schlägen.

Gratulation auch an die Clubmeister der unterschiedlichen Klassen:

 

Clubmeisterin Damen: Olivia Faust (165) vor Anja Krane und Silke Loose

Clubmeister Herren: Nikolai Liptow-Pieper (145) vor Lucas Borkowski und Dirk Tylla

Clubmeisterin Damen AK 50: Susanne Reichle (172) vor Ulrike Barth und Stefanie Kaenders

Clubmeister Herren AK 50: Michael Lükewille (155) vor Helmut Reichle und Thorsten Kück

Clubmeisterin Damen AK 65: Veronika König (264) vor Hyo-Soon Werth

Clubmeister Herren AK 65: Günter Werth (168) vor Friedrich Kolb

Clubmeisterin Jugend: Hannah Roßmanith (151) vor Katharina Fahr und Annalena Fahr

Clubmeister Jugend: Karl Knirsch (166) von Nicholas Traupe und Paul Roßmanith

 

 

+ 25/08/2017

Welcome Turnier 2017

Wir freuen uns sehr über die vielen neuen Golfer die sich in den letzten Monaten zum einen für das Golfen und zum anderen für den Golfclub Owingen-Überlingen als golferische Heimat entschieden haben.

Da sich die Neulinge „Rabbits“ erfahrungsgemäß schwer tun unter die alten Hasen zu mischen und deshalb oft alleine spielen oder sich nicht trauen an Turnieren teilzunehmen, hatten wir uns in dieser Saison mit den regelmäßigen Rabbit-Turnieren bereits ganz besonders um die Integration gekümmert.

Zum Abschluss lud der Club zum diesjährigen Welcome Turnier ein. Es wurde in Form eines Tiger & Rabbit als Chapman 4er gespielt, also jedem Rabbit wurde ein Tiger zugeordnet. Die 19 Rabbits waren begeistert und überrascht über die zahlreichen guten Spieler, die sich die Zeit nahmen mit ihnen zu spielen.

Danach wurde bei einem gemeinsamen Essen auf hoffentlich noch viele erfolgreiche Runden auf unserem schönen Platz angestoßen.

Die Besonderheit des Turniers erfordert auch besondere Preise dachte sich die Clubmanagerin. Nur die Teilnehmer dieses Events hatten die Chance ein Tiger oder Rabbit - Schägerhaubenunikat zu gewinnen.

 

 

 

+ 18/08/2017

Vintage-Turnier
Bei gewohnt herrlichem Wetter fand am Freitag den 18. August das 12. Vintage-Turnier statt. Die Idee für dieses Turnier hatte der damalige Seniors-Captain Günter Harms von einem Besuch in England mitgebracht. Herren ab 70 Jahren spielen ein gemeinsames Golfturnier mit Altersbonus. Pro Jahr älter als 70 gibt es einen Nettopunkt zusätzlich. Im Jahr 2006, der Jahrgang 1936 wurde 70 Jahre alt, startete erstmals das Turnier, mit 21 Teilnehmern. Vom Start weg war das Turnier ein großer Erfolg und hat seitdem seinen festen Platz im Turnierkalender des Golfclub Owingen.Zum diesjährigen Turnier hatten sich 40 Teilnehmer gemeldet. Insgesamt 3889 Lebensjahre waren am Start, wobei der Jahrgang 1936 mit 7 Teilnehmern noch stark vertreten war. Unser Präsident Jean-Claude Parent ließ es sich nicht nehmen, die Turnierteilnehmer zu begrüßen und an dem gemeinsamen Essen nach dem Turnier teilzunehmen. Bei der anschließenden Preisverteilung zeigten die Turnierergebnisse den hohen Leistungsstandart der Golfsenioren.

Hart umkämpft war das 1. Brutto (hier gab es keinen Altersbonus). Der Sieg ging an Rolf Deckers mit 28 Punkten, gefolgt von Günther Werth und Dr. Wolfgang Handschmann mit je 27 Punkten.

 

Bei der Nettowertung zeigte sich der Effekt des Altersbonus.

1. Netto Gruppe A ging an Franz Neu mit 45 Punkten (34 Netto + 11 Alterspunkte)

1. Netto Gruppe B ging an Herbert Zalenga mit 48 Punkten (30 Netto + 18 Alterspunkte)

1. Netto Gruppe C ging an Alfred Schobinger mit 48 Punkten (32 Netto + 16 Alterspunkte)

Nach Abschluß der Siegerehrung wurde noch traditionsgemäß eine Sammlung für die Angestellten des Clubs und des Restaurants durchgeführt. Der Veranstalter Günther Harms beendete den offiziellen Teil, der Abend klang in schöner Gemeinschaft aus und als das tägliche Gewitter um 20 Uhr kam waren schon alle wieder zu Hause.

 

 

+ 08/07/2017

Preis des Spielführers
Über 100 Teilnehmer beim Preis des Spielführers 2017. Mieze wollte es nicht fassen, noch nie hatte es an seinem Turnier geregnet, das war so nicht bestellt.  Gewitterunterbrechung, Starkregen und Dauergewittergrollen als Hintergrundgeräusch machte es vor Allem den hinteren Flights nicht ganz leicht.
Zum Glück waren alle Teilnehmer bereits im Clubhaus, als dann auch noch der Sturm dazu kam. Trotz aller Wetterkapriolen wurde gut gespielt und war es wieder ein rundum schönes Turnier, mit gemütlichem Ausklang in der fast wasserdichten Abschlaghalle.
Gratulation den Gewinnern und ein herzlicher Dank an Mieze für die Organisation!

 

 

 

+ 23/07/2017

Baden gewinnt souverän den Baden:Schwaben-Cup 2017!
Bereits zum 9. Mal wurde der Ländervergleich Baden : Schwaben im Golfclub Owingen-Überlingen ausgetragen. Eine hochemotionale Begegnung von zwei völlig verschiedenen Landsmannschaften – auf der einen Seite die stolzen Badener, bei denen Genuss, exzellente Weine und die bekannt gute badische Küche groß geschrieben werden und auf der anderen Seite die eher sparsamen Schwaben. Schon diese typischen Merkmale boten genügend Stoff für einen unterhaltsamen Turniertag, so auch in diesem Jahr. Nach 5 Siegen in Folge boten die einladenden Schwaben ihren badischen Gegnern als großzügige Geste eine Art Golfklinik an und spielten daher bei bestem Sommerwetter im weißem Turnierdress, während die Badener an ihren roten Poloshirts zu erkennen waren. Gespielt wurde nach dem Rydercup-Turniermodus: 6 Loch als Scramble, 6-Loch im direkten Lochwettspiel und 6 Loch im Auswahldrive.
Nach 5 Siegen in Folge hatten dieses Mal die Badener die Nase vorne und siegten mit 15:7 deutlich. Die Schwaben sahen die Ursache für diesen deutlichen Sieg der Badener Mannschaft in ihrer Golfklinik, was die Badener jedoch nicht davon abhielt, gemeinsam mit den Verlierer einen ausgelassenen Abend bei schwäbischer Küche zu genießen. Wie immer ließen sich die sparsamen Schwaben nicht lumpen und boten mit einem DJ, dem Danceflor und dem liveact von Frank Sinatra-Double Ingo Jungblut beste Unterhaltung bis spät in die Nacht. So freuen sich alle auf das Turnier im kommende Jahr, bei dem die Mannschaft Badens Gastgeber sein wird.

 

 

+ 09/06/2017

Jugend - Pfingstcamp
Trotz starkem Wind und kühlen Temperaturen an den ersten 2 Tagen trainierte unser Golf-Nachwuchs fleißig in den Pfingstferien.
24 Teilnehmer von 6 bis 19 Jahren, hielten unsere hochmotivierten Pros 3 Tage lang schwer auf Trapp. Neben Chippen, Pitchen, Putten und langem Spiel, gab's zur Auflockerung viel Spaß beim Fußball, Frisbee, Baseball, Hockey und Tauziehen.
Für das leibliche Wohl war mittags natürlich auch gesorgt. Schnitzel, Pommes, Burger, ... alles was der junge Golfermagen nach harter Arbeit brauch - manch einer hat auch den Salat probiert. Nachmittags wurde noch Turnier gespielt. Gratulation den Gewinnern (nach 2 Runden)

18-Loch Turnier:
1.Brutto: Hannah Roßmanit
1.Netto: Katharina Fahr
9-Loch Turnier:
1.Netto: Moritz von Tshirschky

 

 

 

+ 27/05/2017

Einführung der Track Tees auf der Driving Range.

Auch auf der Driving Range unserer Golfanlage haben wir einen technologischen Schritt nach vorne gemacht. Am 27. Mai 2017 fand unser Track Tee Kick Off Day auf der Range statt. Mit Pascal Gruber von der Complemedia AG hatten wir den Fachmann Vorort. Er sowie unsere Golfexperten Max Obernhuber und Frank Habeth erklärten allen Interessierten wie's funktioniert.

 

Auf dem Display der Track Tees ist dank neuester Messtechnologie eine sofortige Auswertung des Schlages ersichtlich. Wer sein Smartphone oder Tablet, mit der passenden APP dabei hat, bekommt zusätzlich eine perfekt visualisierte Analyse via Bluetooth, die man abspeichern und dadurch über einen längeren Zeitraum auswerten kann.

 

Vor allem von unseren Mannschaftsspielern wurden die Geräte genau begutachtet und getestet. Themen wie Spinrate, Club- und Ballspeed sowie  Carry- und Totaldistance wurden intensiv diskutiert. Zum Abschluss konnte jeder beim Longest Drive Contest noch sein Bestes geben.

 

Die Track Tees stehen ab sofort für alle Range-Spieler bereit. Sie sind mobil und können an die gewünschte Abschlagposition gestellt werden. Wer eine Einweisung benötigt, darf sich gerne im Sekretariat oder bei den Pros melden.

 

 

    

 

 

+ 02/05/2017

Erfolgreicher Start in die neue Ligasaison 2017.

Die Golf-Mannschaften des Golfclubs Owingen-Überlingen sind erfolgreich in die neue Ligasaison gestartet. Die Clubmannschaft der Herren siegte in der DGL-Deutschen Golf Kramski-Liga auswärts auf der Anlage des Golfclubs Konstanz und setzte sich gleich am ersten Spieltag mit 12 Schlägen Vorsprung an die Tabellenspitze, gefolgt vom GC Schloss Langenstein (100), GC Steisslingen (113) und dem GC Konstanz (116) . Unser Top-gesetzter Pro und ehemaliger Spieler des deutschen Nationalteams, Daniel Wünsche, erzielte bei kühlen Witterungsbedingungen mit 74 Schlägen das beste Tagesergebnis.

 

Nicht viel schlechter erging es den anderen Mannschaften. Die Herren AK 30 nutzten den Heimvorteil und setzten sich in der 2. Liga an die Tabellenspitze. Auch die Herren AK 50 II spielten in der 3. Liga zu Hause und setzten sich überraschend gegen die wesentlich stärker aufgestellten Teams aus Königsfeld,  Hechingen, Sigmaringen und Ravensburg durch und belegen ebenfalls Platz 1! Die Herren AK 50 I spielten auswärts auch in der 3. Liga in Bad Bellingen und belegten mit nur 9 Schlägen Rückstand einen ordentlichen 3. Platz.

 

Gespannt war man auf unsere Damen AK 30 I, die im vergangenen Jahr in die 1. Liga mit starken Gegnerinnen wie dem GC Stuttgart-Solitude, GC Schönbuch, GC Rheinblick  und dem GC Konstanz aufgestiegen waren. Sie starten im Golfclub Schönbuch vielversprechend und landeten mit nur 6 Schlägen Rückstand auf den GC Rheinblick und satten 14 Schlägen Vorsprung auf den GC Konstanz auf dem 4. Platz. Darauf lässt sich aufbauen. Die Damen AK 30 II spielten in der starken 2. Liga auswärts im GC Ravensburg und waren mit einem 3. Platz sehr zufrieden, zumal die Teams nur wenige Schläge auseinander liegen.

 

    

 

 

+ 15/04/2017

Verpflanzung großer Bäume gibt dem Golfplatz ein neues Gesicht.

In der Osterwoche fand auf der Golfanlage des Golfclubs Owingen-Überlingen eine spektakuläre Baum-Verpflanzungsaktion statt. Erwachsene Bäume wurden „umgezogen“ und an anderer Stelle neu verpflanzt. Mit dieser Aktion wurden unfaire Situationen korrigiert, der Schutz von Golfern verbessert und der Charakter mancher Golfbahn stärker betont. Bei idealen Wetterbedingungen rückte ein Spezialunternehmen aus der Nähe von Stuttgart an. Mit einem 3-achsigen Spezialfahrzeug wurden große Bäume und Wurzeln im Durchmesser von 2,5 Metern schonend von A nach B verpflanzt. Nach zwei Tagen präsentierten sich verschiedene Löcher von einem auf den anderen Tag völlig verändert. So die Bahnen 1,2 und 7 sowie der Bereich um das 4. Tee. Die Bäume mussten zwar etwas zurückgeschnitten werden, in 2-3 Jahren aber werden Mitglieder und Gäste des Golfclubs viel Freude daran haben. Bis dahin erhalten sie eine straflose Erleichterung, sollte Ihr Ball innerhalb der gekennzeichneten „Neuanpflanzungen“ liegen.

 

    

 

 

+ 07/04/2017

Jean-Claude Parent als Präsident in 7. Legislaturperiode wiedergewählt.

2017 endete die Legislaturperiode des Vorstandes und Beirats des Golfclubs Owingen-Überlingen e.V.. Jean-Claude Parent, bereits seit dem Jahre 1999 Präsident des Golfclubs, stellte sich zur Wiederwahl und trat in einem Mix aus bewährten und neuen Kräften für die kommenden 3 Jahre an. In der Mitgliederversammlung vom 7. April 2017 präsentierte er den anwesenden stimmberechtigten Mitgliedern seine Agenda mit diversen aktuellen Projekten und langfristigen Vorhaben. Nachdem es zu allen Kandidaten die zur Wahl standen keine Gegenkandidaten gab, wurde er als Präsident ebenso eindeutig bestätigt wie Christoph Müller als Vorstand Finanzen und neuer Vizepräsident, Claus Höhnle wurde als Vorstand Sport und Spielführer ebenso bestätigt wie Tina Roßmanith als Vorstand Jugend und Jugendwartin. Neu in den Vorstand gewählt wurden Thomas Sorg für das neu geschaffene Vorstandsressort Technik und Bernhard Uhl für das neue Vorstandsressort Öffentlichkeitsarbeit. Die Neuwahl des Beirats führte zu folgendem Ergebnis: Uwe Beyer, Dr. Jan Loose, Michael Jeckel, Bernd Sattler und Dr. Bruno Niemeyer wurden in den 5-köpfigen Beirat für die neue Legislaturperiode gewählt.

 

 

 

+ 15/02/2017

Neue Clubmanagerin ab 2017

Katharina Enkelmann ist 47 Jahre alt und startet 2017 als neue Clubmanagerin im Golfclub Owingen-Überlingen. Zuvor leitete sie als Clubmanagerin den Golfclub Bergkramerhof am Starnberger See. Die Deutsch-Amerikanerin, die mehrere Sprachen beherrscht, startete ihre berufliche Karriere zunächst in internationalen Hotels wie Hilton und Hyatt (u.a. in Beaver Creek/USA), wodurch sie das Dienstleistungsgeschäft aus dem eff-eff kennt. Danach übernahm Sie Führungspositionen in mittelständischen Unternehmen, bevor sie vor Jahren ins Golfgeschäft wechselte. Wir freuen uns auf sie und werden gemeinsam mit ihr unseren Club auch in den nächsten Jahren weiter zu entwickeln.